KONTÍR DIGITAL Módszertani Központ v2.1

Finanzielle Regelungen. Englisch und Ungarisch auch!

   
| Startseite | Bestellung | Suche | Registrierung | Aktivierung | Vergessene Passworte | Abmeldung|

Rechnungslegungsprinzipen

Section 14 aus dem 2000. Jahr C. Gesetz




§ 14 (3) Auf Grund der im Gesetz festgehaltenen Grundsätze und Bewertungsvorschriften ist die den Gegebenheiten und Umständen der Wirtschaftsführer am ehesten entsprechende - und die Methoden und Mittel der Durchführung des Gesetzes bestimmende - Rechnungslegungspolitik auszugestalten und schriftlich festzuhalten.

(4) Im Rahmen der Rechnungslegungspolitik sind - unter anderem - jene für den Wirtschaftsführer charakteristischen Regeln, Vorschriften und Methoden schriftlich festzuhalten, mit denen er bestimmt, was er vom Gesichtspunkt der Buchführungsverrechnung bzw. der Bewertung für wesentlich, bedeutend, nicht wesentlich und nicht bedeutend erachtet, und wo ferner festgelegt wird, welche der im Gesetz gesicherten Wahl- und Bewertungsmöglichkeiten und unter welchen Bedingungen er anwendet bzw. aus welchen Gründen die angewandte Praxis geändert werden muss.

(5) Im Rahmen der Rechnungslegungspolitik sind zu erstellen:

a) die Inventarerstellungs- und Inventurordnung der Aktiva und Passiva;

b) die Bewertungsordnung der Aktiva und Passiva;

c) die auf die Ordnung zur Selbstkostenrechnung bezogene interne Vorschrift;

d) die Geldverwaltungsordnung.

(6) Von der in Absatz 5 Buchstabe c vorgeschriebenen Pflicht werden der einen vereinfachten Abschluss erstellende Wirtschaftsführer, der einen vereinfachten Jahresabschluss erstellende Wirtschaftsführer und ferner der die in Absatz 7 festgelegte Wertgrenze nicht erreichende Wirtschaftsführer befreit.

(7) Wenn die um die Aufwendungen für bezogene Waren und für vermittelte Leistungen verringerten Nettoumsatzerlöse in einem Geschäftsjahr eine Milliarde Forint oder die Gesamtsumme der Kosten nach Kostenarten fünfhundert Millionen Forint übersteigt, müssen die Selbstkosten der selbst hergestellten Erzeugnisse und der durchgeführten Leistungen laut § 51 vom nächsten Jahr an mit der Methode der Nachkalkulation gemäß der auf die Ordnung zur Selbstkostenrechnung bezogenen internen Vorschrift bestimmt werden. Von dieser Pflicht wird der Unternehmer auch später - bei einer abermaligen Erfüllung der Bedingungen - nicht befreit.

(8) Der neu gegründete Wirtschaftsführer muss die Rechnungslegungspolitik gemäß den Absätzen 3 und 4 und die laut Absatz 5 anzufertigenden Ordnungen innerhalb von 90 Tagen nach dem Zeitpunkt der Gründung erstellen. Bei einer Gesetzesnovelle sind die Änderungen innerhalb von 90 Tagen nach deren Inkrafttreten in der Rechnungslegungspolitik vorzunehmen.

(9) Für die Erstellung und Änderung der Rechnungslegungspolitik ist die zur Vertretung des Wirtschaftsführers berechtigte Person verantwortlich.






 

Copyright © Kontír Digital Methodologie Zenter Gmbh., 1997-2010.
Steuernummer: 13449027-243
Bankkonto: 10918001-00000022-87940000

info@kontir2000.hu
Copying the content of the website is forbidden without the permisson of the Kontir Digital Methodology Center Ltd.
This website uses the Ltd. modules of the ÍV International System program family.

Rechnungslegungsprinzipen

Section 14 aus dem 2000. Jahr C. Gesetz




§ 14 (3) Auf Grund der im Gesetz festgehaltenen Grundsätze und Bewertungsvorschriften ist die den Gegebenheiten und Umständen der Wirtschaftsführer am ehesten entsprechende - und die Methoden und Mittel der Durchführung des Gesetzes bestimmende - Rechnungslegungspolitik auszugestalten und schriftlich festzuhalten.

(4) Im Rahmen der Rechnungslegungspolitik sind - unter anderem - jene für den Wirtschaftsführer charakteristischen Regeln, Vorschriften und Methoden schriftlich festzuhalten, mit denen er bestimmt, was er vom Gesichtspunkt der Buchführungsverrechnung bzw. der Bewertung für wesentlich, bedeutend, nicht wesentlich und nicht bedeutend erachtet, und wo ferner festgelegt wird, welche der im Gesetz gesicherten Wahl- und Bewertungsmöglichkeiten und unter welchen Bedingungen er anwendet bzw. aus welchen Gründen die angewandte Praxis geändert werden muss.

(5) Im Rahmen der Rechnungslegungspolitik sind zu erstellen:

a) die Inventarerstellungs- und Inventurordnung der Aktiva und Passiva;

b) die Bewertungsordnung der Aktiva und Passiva;

c) die auf die Ordnung zur Selbstkostenrechnung bezogene interne Vorschrift;

d) die Geldverwaltungsordnung.

(6) Von der in Absatz 5 Buchstabe c vorgeschriebenen Pflicht werden der einen vereinfachten Abschluss erstellende Wirtschaftsführer, der einen vereinfachten Jahresabschluss erstellende Wirtschaftsführer und ferner der die in Absatz 7 festgelegte Wertgrenze nicht erreichende Wirtschaftsführer befreit.

(7) Wenn die um die Aufwendungen für bezogene Waren und für vermittelte Leistungen verringerten Nettoumsatzerlöse in einem Geschäftsjahr eine Milliarde Forint oder die Gesamtsumme der Kosten nach Kostenarten fünfhundert Millionen Forint übersteigt, müssen die Selbstkosten der selbst hergestellten Erzeugnisse und der durchgeführten Leistungen laut § 51 vom nächsten Jahr an mit der Methode der Nachkalkulation gemäß der auf die Ordnung zur Selbstkostenrechnung bezogenen internen Vorschrift bestimmt werden. Von dieser Pflicht wird der Unternehmer auch später - bei einer abermaligen Erfüllung der Bedingungen - nicht befreit.

(8) Der neu gegründete Wirtschaftsführer muss die Rechnungslegungspolitik gemäß den Absätzen 3 und 4 und die laut Absatz 5 anzufertigenden Ordnungen innerhalb von 90 Tagen nach dem Zeitpunkt der Gründung erstellen. Bei einer Gesetzesnovelle sind die Änderungen innerhalb von 90 Tagen nach deren Inkrafttreten in der Rechnungslegungspolitik vorzunehmen.

(9) Für die Erstellung und Änderung der Rechnungslegungspolitik ist die zur Vertretung des Wirtschaftsführers berechtigte Person verantwortlich.






 

Copyright © Kontír Digital Methodologie Zenter Gmbh., 1997-2010.
Steuernummer: 13449027-243
Bankkonto: 10918001-00000022-87940000

info@kontir2000.hu
Copying the content of the website is forbidden without the permisson of the Kontir Digital Methodology Center Ltd.
This website uses the Ltd. modules of the ÍV International System program family.